Pentanatriumtriphosphat

Pentanatriumtriphosphat wird mit der Zulassungsnummer „E 451 a“ angegeben und ist ein Lebensmittelzusatzstoff und Stabilisator im Tierfutter.

Pflanzenproteinisolat

Jeder Hersteller von Tierfutter ist nach dem Futtermittelgesetz verpflichtet, die wichtigsten Komponenten, Inhalts- und Zusatzstoffe anzugeben, besonders wenn sie sehr stark vertreten sind. Das ermöglicht die artgerechte Haltung, für die gerade die Fütter

Pflanzliche Eiweißextrakte

Sind im Hundefutter pflanzliche Eiweißextrakte enthalten, stehen diese für alle Erzeugnisse, die pflanzlichen Ursprungs sind. Die darin enthaltenen Proteine sind durch ein bestimmtes Verfahren auf etwa 50 Prozent Rohprotein pro Trockenmasse reduziert und

Phosphor

In Verbindung mit Calcium steht häufig Phosphor, da beide Mineralstoffe den entscheidenden Baustein für Knochen und Zähne bilden. Verschiedene Phosphorverbindungen regulieren darüber hinaus im Körper auch eine Vielzahl an Funktionen im Stoffwechsel, darun

Polyphenole

Im Tierfutter gehören Polyphenole als sekundäre Pflanzenstoffe zu der Gruppe der Antioxidantien und haben eine unterstützende Wirkung auf Nieren, Herz und Leber. Als Antioxidantien bekämpfen sie freie Radikale und reduzieren den oxidativen Stress.

Proteine

Neben Kohlenhydraten und Fetten bilden die Proteine einen wichtigen Anteil im Tierfutter und dienen vor allen Dingen der Energiegewinnung, dem Aufbau und dem Erhalt der Körperfunktionen.