Kalium

Ein weiteres Mengenelement und zugehörig zu den ernährungsphysiologischen Zusatzstoffen ist Kalium, das in ähnlicher Zufuhr in Tiernahrung bzw. Tierfutter enthalten ist und bei der Versorgung von Hund und Katze unproblematisch ist. Es kann im Tierkörper l

Kaliumchlorid

Neben den Spuren- und Mengenelementen kann Tierfutter auch bestimmte Mineralsalze und Mineralstoffverbindungen enthalten, die für die gesunde Ernährung des Tieres nicht immer notwendig sind oder auf die genauso ganz verzichtet werden kann.

Kalziumjodat

Eine Verbindung aus Calcium und Jod ist Kalziumjodat. Meistens wird es medizinisch als Antiseptikum verwendet und ist auch im Tierfutter ein zugelassener Zusatzstoff, dann in Verbindung mit Natriumjodid und Kaliumjodid, die Bestandteile des Spurenelements

Kupfer

Das Spurenelement Kupfer hat verschiedene Aufgaben und ist in Verbindung mit Eisen an der Blutbildung beteiligt. Das betrifft das Hämoglobin und die Bildung roter Blutkörperchen. Darüber hinaus hat Kupfer auch eine antianämische Wirkung und dient der Pigm

Kupfersulfat

Der Zusatzstoff Kupfersulfat im Tierfutter ist zwar von der EU zugelassen und darum auch in verschiedenen Futtermitteln enthalten,wird aber als Beigabe kontrovers diskutiert.