Filter schließen
Filtern nach:

Nassfutter für Hunde

Ein gesundes, langes Hundeleben hängt neben vielen Faktoren auch von einer optimalen Ernährung ab. Deshalb sollten Hundebesitzer bei Feuchtnahrung als Alleinfuttermittel, oder auch mit Trockenfutter gemischt, auf einen hohen Anteil an frischem, schonend verarbeitetem Fleisch achten. Die beliebtesten Fleischsorten sind hier Rind, Huhn, Pferd, Wild und Lamm. Gerne kann auch mit Sorten von Ente, Gans, Fasan, Kaninchen, Lachs, Thunfisch und sogar Wasserbüffel für Abwechslung gesorgt werden.

Zusätzlich sollte Nassfutter noch viele Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die je nach Anforderung Ihres Vierbeiners zu artgerechten, gesunden Rezepturen verarbeitet worden sind. Ebenso schafft die Zugabe von Lachsöl und diverser Gemüsesorten für eine runde, schmackhafte Mischung.

Speziell für Hunde, die von Natur aus weniger trinken, kann Naßfutter gegenüber Trockenfutter ein Vorteil sein. Da Dosenfutter zwischen 60-84% Flüssigkeit enthält, wirkt es sich positiv auf den Wasserhaushalt Ihrer Fellnase aus.

Zudem verleihen Aromen einen intensiveren Geschmack, der besonders bei wählerischen Vierbeinern appetitanregend wirkt.

Nassfutter für Hunde Ein gesundes, langes Hundeleben hängt neben vielen Faktoren auch von einer optimalen Ernährung ab. Deshalb sollten Hundebesitzer bei Feuchtnahrung als Alleinfuttermittel, oder auch mit Trockenfutter gemischt, auf einen hohen Anteil an frischem, schonend verarbeitetem... mehr erfahren »
Fenster schließen

Nassfutter für Hunde

Ein gesundes, langes Hundeleben hängt neben vielen Faktoren auch von einer optimalen Ernährung ab. Deshalb sollten Hundebesitzer bei Feuchtnahrung als Alleinfuttermittel, oder auch mit Trockenfutter gemischt, auf einen hohen Anteil an frischem, schonend verarbeitetem Fleisch achten. Die beliebtesten Fleischsorten sind hier Rind, Huhn, Pferd, Wild und Lamm. Gerne kann auch mit Sorten von Ente, Gans, Fasan, Kaninchen, Lachs, Thunfisch und sogar Wasserbüffel für Abwechslung gesorgt werden.

Zusätzlich sollte Nassfutter noch viele Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die je nach Anforderung Ihres Vierbeiners zu artgerechten, gesunden Rezepturen verarbeitet worden sind. Ebenso schafft die Zugabe von Lachsöl und diverser Gemüsesorten für eine runde, schmackhafte Mischung.

Speziell für Hunde, die von Natur aus weniger trinken, kann Naßfutter gegenüber Trockenfutter ein Vorteil sein. Da Dosenfutter zwischen 60-84% Flüssigkeit enthält, wirkt es sich positiv auf den Wasserhaushalt Ihrer Fellnase aus.

Zudem verleihen Aromen einen intensiveren Geschmack, der besonders bei wählerischen Vierbeinern appetitanregend wirkt.